Sina_Radmacher_Hundetrainerin

Sina Rademacher

Ich heiße Sina Rademacher und arbeite seit 1996 intensiv mit Hunden. Zunächst habe ich im Tierheim Wolfenbüttel die Jugendgruppe und das Training der Tierheimhunde betreut. 

Bei der praktischen Arbeit mit unterschiedlichsten Tierheimhunden und in Praktika unter anderem bei Michael Grewe, Günther Bloch und Perdita Lübbe-Scheuermann konnte ich vielfältige Erfahrungen mit unterschiedlichen Hundetypen und Trainingsmethoden sammeln. Die Arbeit von Assistenzhunden habe ich in mehreren Praktika kennengelernt. Unter anderem habe ich mehrmonatige Praktika in einer Blindenführhundschule und einer Ausbildungsstätte für Servicehunde absolviert.

Im August 2001 habe ich meine mobile Hundeschule „Doggy-Camp“ in Wolfenbüttel eröffnet.

Seit 2005 wohne und arbeite ich in Hamburg, wo ich 2006 die Anerkennung als Sachverständige für die Abnahme der Hamburger Gehorsamsprüfung bekommen habe.

Im Oktober 2008 habe ich die Zertifizierung als anerkannte Hundetrainerin und Verhaltensberaterin bei der Tierärztekammer Schleswig Holstein (Prüfer: Dr. D. Feddersen-Petersen, Dr. P. Piturru, M. Grewe)

und im Mai 2010 die Prüfung für das Pet Group Qualitäts-Siegel (Prüfer: u. a. PD Dr. Udo Gansloßer und Günther Bloch) bestanden.

Da ich mich ständig durch Seminare und Workshops weiterbilde, bin ich nicht nur mit vielfältigen Trainingsmethoden vertraut, sondern versuche auch auf dem neuesten Stand der Canidenforschung zu bleiben.

 

ZERTIFIZIERTE HUNDETRAINERIN DURCH DIE TIERÄRZTEKAMMER SCHLESWIG-HOLSTEIN

Im Oktober 2008 habe ich die Zertifizierung als anerkannte Hundetrainerin und Verhaltensberaterin bei der Tierärztekammer Schleswig Holstein (Prüfer: Dr. Dorit Feddersen-Petersen, Dr. Pasquale Piturru, Michael Grewe).
Tierärztekammer Schleswig Holstein

Paragraph_11_Tierschutzgesetz

PARAGRAPH 11 TIERSCHUTZGESETZ

Die Tätigkeit einer Hundeschule bedarf seit 01.08.2014 der behördlichen Zulassung. Die Erlaubnis gem. §11 Abs. 1 Nr. 8ff wurde mir am 19.01.2015 (nach meinem Antrag vom 24.07.2014) erteilt.

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Fachamt für Verbraucherschutz, Gewerbe und Umwelt
Veterinärwesen und Lebensmittelsicherheit
Grindelberg 62 - 66
20144 Hamburg

ASSISTENZHUND AUSBILDUNG BY DOGGY CAMP

Aufgrund der sorgfältigen Auswahl der Hunde und ihrer speziellen Ausbildung eignen sich Assistenzhunde als sichere Gefährten für Kinder und Erwachsene. Doggy-Camp bietet Assistenz-hundausbildungen von Servicehunden und Sozialhunden an.

Doggy-Camp widmet seinem Projekt "Assistenzhundausbildung in Hamburg und Umgebung" eine eigene Seite. Hier erfahren Sie alles über die Ausbildung von Assistenzhunden bei Dogg-Camp.
www.assistenzhunde-hamburg.de

2. VORSITZENDE UND GRÜNDUNGSMITGLIED VON DOGS WITH JOBS E.V.

Wir haben den Verein Dog with Jobs e. V. 2011 gegründet, um Qualitätsstandards für Assistenzhunde und Hunde, die tiergestützt eingesetzt werden, zu entwickeln. Als 2. Vorsitzende habe ich aktiv an der Entwicklung unserer Eignungstests, Theorie- und Abschlussprüfungen mitgearbeitet und nehme diese auch regelmäßig ab. Alle von mir ausgebildeten Teams haben die Möglichkeit sich von Prüfern von Dogs with Jobs prüfen zu lassen und ihren Hund danach mit einer Kenndecke auszuzeichnen.
www.dogs-with-jobs.de

MITGLIED IM BVZ HUNDETRAINER  BERUFSVERBAND ZERTIFIZIERTER HUNDETRAINER E.V.

Seit 2008 bin ich Mitglied und war bis Ende 2016 Beirat des Vorstandes im BVZ Hundetrainer, Berufsverband zertifizierter Hundetrainer e.V. . Mit 2 Trainerkollegen habe ich 2014 den Hundeführerschein des BVZ Hundetrainer komplett überarbeitet und Prüferschulungen für unsere Hundeführerscheinprüfer ausgearbeitet. 2016 erarbeiteten wir die Sachkunde für HundehalterInnen und die dazu gehörige Schulung der PrüferInnen, die nun zusammen mit der Tierärztekammer Schleswig Holstein und dem BVZ Hundetrainer angeboten wird.
www.bvz-hundetrainer.de

INITIATORIN DER AKTION "HOT PINK LADIES"

„Könnten Sie Ihren Rüden bitte anleinen! Meine Hündin ist läufig!“ – Diesen Satz habe ich als stolze Besitzerin zweier unkastrierter Hündinnen schon oft laut gerufen und dachte jedes Mal: „Das muss doch leiser gehen!“ Gesagt getan. – Im März 2015 war es endlich soweit: Die Aktion „Hot Pink Ladies – Pinkfarbene Halstücher für läufige Hündinnen“ rollte an. Die Kampagne wurde von mir mit Hilfe des BVZ Hundetrainer e. V. ins Leben gerufen, die Firma Karlie Flamingo produziert und verkauft die Kampagnenhalstücher. Darüber hinaus soll die Kampagne Hundebesitzer über die Läufigkeit der Hündin aufklären und wertvolle Tricks und Tipps rund um das Thema unkastrierte Hündin vermitteln.
www.hotpinkladies.de